EMPOWER PEOPLE 2023

ChatGPT & Co. sind auf dem Weg, zu ständig verfügbaren persönlichen Assistenzsystemen zu werden – im Kursraum ebenso wie am Arbeitsplatz. Sie ermöglichen personalisiertes Lernen ebenso wie die Unterstützung bei vielfältigen beruflichen Aufgaben und erweitern damit unsere Handlungsmöglichkeiten sowie unter gewissen Voraussetzungen auch unsere Arbeitsproduktivität. Die verantwortungsvolle und erfolgreiche Nutzung dieser Assistenzsysteme ist allerdings an Voraussetzungen gebunden: Veränderungsfähigkeit, Expertise in der Gestaltung des Kooperationsprozesses, Sensibilität für ethische und sicherheitstechnische Fragen und – vor allem – Wissen und Erfahrung im Hinblick auf Funktionsprinzipien sowie inhärente Limitationen. 💡

 

Der Impuls-Vortrag von Dr. Christoph Meier, Leiter des Swiss Competence Centres for Innovations in Learning (SCIL) am Institut für Bildungsmanagement und Bildungstechnologien der Universität St. Gallen erläuterte diese Punkte auf eindrucksvolle Weise und zeigte konkrete Nutzungsszenarien für Arbeits- & Lernwelten auf. Ergänzend dazu: Das SCIL unterstützt dabei Bildungsorganisationen und Bildungsverantwortliche, die digitale Transformation sowie die KI-Transformation zu bewältigen – mit F&E-Projekten, Bildungsangeboten und Beratungsleistungen.

  • Die Frage, die sich unter anderem den rund 120 Online-Teilnehmer:innen stellte war, worauf sich Bildungsverantwortliche vorbereiten bzw. wofür sie befähigt werden sollten, zumal die Zusammenarbeit mit smarten Assistenzsystemen auf Basis generativer KI zum neuen „Normal“ werden wird. Ganz gleich, ob wir mit Texten arbeiten, mit Bildern, mit Videos, mit Sound / Musik, mit Computer-Codes oder mit Dateien und Daten. Gerade auch die von Christoph Meier genannten Userszenarien scheinen dabei für Studierende aber auch für Unternehmen/ HR- bzw. PE-Abteilungen sehr interessant zu werden/zu sein.
  • People Analytics, vor einigen Jahren noch die große Herausforderung in HR, bekommt heute mit Unterstützung von KI eine neue – wesentlich “leichtere” Usability zugeschrieben. Einfache Kurserstellungen bis hin zu komplexen Workshop-Reihen erscheinen gerade in der Personalentwicklung in einem neuen Licht; von den bekannteren KI-Use-Cases wie bspw. in der Texterstellung im Daily Business komplett abgesehen.
  • Die Geschwindigkeit dieser Entwicklung bleibt dabei enorm. Die Gefahr, dass einige wenige Kenner sich vom Rest abheben könnten und ihre Leistungsfähigkeit geschickt erhöhen, erscheint groß. Der persönliche Assistent in der Tasche erfordert hier im Sinne von “Höher-Weiter-Schneller” ein besonderes Augenmerk. Die Notwendigkeit bei der Veränderung mitzuhalten, zumindest es zu versuchen, steht außer Frage.

 

Ersichtlich wurde in der interaktiven Gestaltung der heurigen EMPOWER PEOPLE, dass ein großer Orientierungsbedarf in dem Neuland und gerade auch in der neuen Form dieser seitens KI unterstützten Prozessgestaltung – sowohl für Studierende als auch für HR/PE-Verantwortliche besteht. Dies äußerte sich durch die zahlreichen interessierten Fragestellungen und die intensive Diskussion in den Breakout-Gruppen. 💡

 

Wir danken Dr. Christoph Meier für seine tiefgehenden Insights, die vielfach Impact verursachen werden und den zahlreichen Teilnehmer:innen für die anregenden Fragen und interessanten Diskussionspunkte. 😉💬

 

Tiefergehende Informationen und die Verlinkung auf den Foliensatz von Dr. Christoph Meier siehe bitte hier:

Empower people – Veranstaltung | FH Kärnten (fh-kaernten.at)

ChatGPT & Co. in Arbeits- & Lernwelten (Empower People 2023) – SCIL

 

Moderation:Ursula Liebhart, Michael Kosutnik, Christian Mörtl 🎙️

 

PE-C “Lunch & Learn” | Führungsdialoge in der Stadt Villach

mehr Infos

20. Juni 2024
12:00 Uhr – 13:00 Uhr
Online via Zoom.

PE-C Networking |

mehr Infos

30. Juli 2024
18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Wird noch bekannt gegeben.

Community Event | HR Plattformen und KI-Einsatz bei Infineon

mehr Infos

24. September 2024
16:00 Uhr – 19:30 Uhr
HOST: Infineon

Direkt teilen